Solarmodule in Südausrichtung montieren

suedausrichtung-montieren

Installateure berücksichtigen bei der Planung von PV-Anlagen verschiedene Modulausrichtungsoptionen. Bei Flachdächern bietet sich in erster Linie eine Südausrichtung an. Um aus der Ausrichtung mit den Montagesystemen von Esdec einen optimalen Ertrag herauszuholen, kann auch mit einer Kombination aus Süd- und Ost-West-Ausrichtung gearbeitet werden. Der modulare Aufbau unserer Systeme gibt Ihnen also die Möglichkeit, die Ausrichtung auf einem Flachdach zu variieren und damit zu optimieren.

Warum Südausrichtung?

Nicht umsonst entscheiden sich die meisten bei der Montage für eine Südausrichtung. Das ist auch logisch, denn im Süden ist die Sonneneinstrahlung am höchsten. Richten Sie Ihre Module gen Süden aus, steigern Sie damit den Ertrag der Module. Die Modulreihen werden bei dieser Ausrichtung meist in einer Aufstellung zwischen südwestlicher und südöstlicher Richtung montiert. Zu berücksichtigen sind außerdem eventuelle Verschattungen und Umgebungsfaktoren in der Nähe des Dachs.

Solarmodule in mehreren Ausrichtungen montieren

Manchmal möchten Installateure die gesamte Oberfläche eines Flachdachs nutzen. In den meisten Fällen bietet sich dabei eine Ost-West-Ausrichtung (auch duale Aufstellung genannt) an. Die Module werden dann symmetrisch aufgeständert, d. h. ein Modul ist gen Westen, das nächste gen Osten ausgerichtet. Immer häufiger wird, je nach Lage des Dachs, auch eine Kombination zwischen Südausrichtung (einfache Aufstellung) und Ost-West-Ausrichtung (duale Aufstellung) angestrebt. Für Installateure, die Solarmodule in jeder Ausrichtung montieren und diese auf demselben Dach kombinieren wollen, ist das FlatFix Fusion-Montagesystem die perfekte Lösung.

Flexibel und einfach: Montage mit FlatFix Fusion

Flexibilität ist für Installateure entscheidend, denn nur so können sie auf die Kundenwünsche entsprechend eingehen. Mit FlatFix Fusion sind nicht nur verschiedene Ausrichtungen realisierbar, auch die Montagearbeit lässt sich schnell und einfach bewerkstelligen. Die Überlegenheit des FlatFix Fusion-Montagesystems zeigt sich auch darin, dass die mitgelieferten Komponenten flexible Ausrichtungslösungen auf Flachdächern ermöglichen. Somit können Sie nicht nur die Reihenlänge variieren, sondern auch auf demselben Dach verschiedene Modulausrichtungen umsetzen. FlatFix Fusion zeichnet sich jedoch nicht nur durch ein hohes Maß an Flexibilität aus, sondern auch durch einen vereinfachten Montageaufwand:

  • Leichtes, langlebiges Material sichert eine praktische Installation.
  • Ein innovatives Klicksystem sorgt für eine schnelle Befestigung der Module an der PV-Anlage.
  • Für die Montage reichen wenige Komponenten und Werkzeug.

Das alles bietet Installateuren genug Flexibilität, um Solarmodule ohne großen Zeitaufwand in jede gewünschte Richtung zu montieren. Ideal also, um mehr Projekte in weniger Zeit abzuwickeln.