Halten PV-Module Wind und Sturm stand?

Der Herbst hat wieder Einzug gehalten. Die Temperaturen sinken, das Wetter ist unbeständig und auch Herbststürme werden wieder häufiger. Deshalb ist es wichtig, dass die PV-Module sturmfest montiert sind, um auch höheren Windgeschwindigkeiten standzuhalten, vor allem wenn der erste Herbststurm übers Land fegt. Neben der Qualität der PV-Anlage an sich kommt eine nicht minder große Bedeutung dem Montagesystem zu, auf dem die Module installiert werden. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Rolle von professionellen Montagesystemen, wenn PV-Anlagen kräftigem Wind ausgesetzt sind.

Wind und PV-Module auf einem Flachdach

Der größten Windlast sind PV-Module auf Flachdächern ausgesetzt. Dabei ist die Windgeschwindigkeit noch nicht einmal das größte Problem. Gefährlich ist vielmehr der sogenannte Staudruck. Durch die Zirkulation des Windes bei höheren Geschwindigkeiten oder bei einem Sturm kann sich der Staudruck kumulieren, vor allem dann, wenn Wind unter die Module der PV-Anlage gelangt und von unten her Druck ausübt.

FlatFix Fusion für die Montage auf Flachdächern

Das FlatFix Fusion Montagesystem von Esdec wurde extra entworfen, um PV-Module von Solaranlagen auf Flachdächer zu montieren. Es schützt die Solarmodule vor hohen Windgeschwindigkeiten und Stürmen. Die gesamte PV-Anlage wird durch Winddeflektoren gegen Windlast von hinten, von vorne und von der Seite abgeschirmt. Auf diese Weise wird verhindert, dass Wind unter die PV-Module geraten kann und der auf ihnen lastende Druck bei extremen Windverhältnissen ihre stabile Verankerung gefährdet. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass hierbei das Dach selbst entlastet wird und das Risiko von Schäden an der Dachkonstruktion bei hohen Windgeschwindigkeiten sinkt.

Wind und PV-Module auf einem Schrägdach

Bei Schrägdächern wiederum wirkt der Wind anders. Bei höheren Windgeschwindigkeiten und Sturm passiert es schnell, dass sich Dachziegel vom Dach lösen. Sind PV-Module sicher auf dem Dach montiert, sinkt das Risiko, dass sich Dachziegel lösen und vom Wind fortgetragen werden. Der Grund ist, dass die Module einer PV-Anlage an Montageschienen befestigt sind und die Anlage selbst zusätzlich mit Dachhaken am Schrägdach gesichert ist, was für zusätzliche Stabilität sorgt.

Montagesysteme von Esdec schützen vor Wind und Sturm

Bei der Entwicklung von Montagesystemen von Esdec stehen Sicherheit und Zuverlässigkeit an erster Stelle. Zur Zuverlässigkeit zählt, wie widerstandsfähig die Systeme gegen Extremwetter wie Wind und Sturm sind. Durch fortlaufende Tests, bei denen die Auswirkung von starkem Wind auf die Montagesysteme ermittelt wird, werden die Anlagen ständig weiter optimiert. Bei den Testreihen geht es vor allem um die Festigkeit, mit der die Solarmodule an der PV-Anlage und miteinander verbunden sind. In ausgiebigen Testverfahren wurde der Nachweis erbracht, dass das Montagesystem FlatFix Fusion durch die aerodynamische Funktionsweise der Anlage dem Wind sozusagen den Wind aus den Segeln nimmt bzw. von den Solarmodulen.

Mit dem Esdec Kalkulator kann jeder Spezialist vor der Montage seinen Materialbedarf genau berechnen. In diesem Bauplan ist auch die genaue Belastung ausgewiesen, damit die PV-Anlage sicher und zuverlässig auf dem Dach montiert werden kann und starkem Wind und Sturm standhält.