Patentiertes Klemmsystem FlatFix Wave von PV-Modulherstellern zugelassen

6 weltweite PV-Modulhersteller genehmigen Esdecs Klemmmethode 

DEVENTER, 10. DEZEMBER 2020 – Esdec, weltweiter Anbieter von Dach-Montagesystemen für Solarmodule, präsentiert heute stolz die offizielle Zulassung von sechs PV-Modulherstellern (Talesun, Longi, LG, Jinko Solar, Ja Solar und GCL), die die Kompatibilität zwischen der werkzeuglosen Längsseiten-Klemmmethode FlatFix Wave und den PV-Modulen dieser Hersteller bestätigt. Aussagen wie diese tragen auch dazu bei, dass beispielsweise Versicherungsträger einen Einblick in die Qualität und Zuverlässigkeit einer kompletten Solaranlage während ihrer gesamten Lebensdauer erhalten. Esdec arbeitet eng mit allen Herstellern zusammen, um seine Systeme kontinuierlich mit neuen Arten von Modulen zu testen.

Werkzeuglose Längsseiten-Klemmmethode für Solarmodule
Das FlatFix-Wave-System von Esdec ist in der Art und Weise, wie es das Risiko einer Beschädigung der immer größer werdenden Solarmodule von heute minimiert und dadurch die Ausbeute des Systems garantiert, einsame Spitze. Folgende Merkmale des FlatFix-Wave-Systems untermauern diese Aussage:

  • Jedes montierte Solarmodul wird an zwei Schieneneinheiten befestigt und ist an der Längsseite des Rahmens eingeklemmt. PV-Module werden üblicherweise entlang ihrer kurzen Seite an befestigt. Bei größeren Modulen wirkt sich eine Klemmung an der kurzen Seite negativ auf die Lebensdauer aus. Beispielsweise können sich die Module aufgrund von Wind- und Schneelasten zu stark verbiegen, wodurch möglicherweise Mikrorisse (Haarrisse in den Solarzellen, die die Leistung des Moduls verringern) auftreten. In dieser Konfiguration von FlatFix Wave wird jedes Modul von 2 Einheiten unterstützt, was sich hervorragend für große Solarmodule der nächsten Generation eignet
  • Dank der Stabilisatoren zwischen den Schienen ist das System modulunabhängig. Dies bedeutet, dass die Module keiner der Spannungen ausgesetzt sind, die auf das System einwirken können. Die Module sind nicht Teil der Befestigungskonstruktion, was zu einer längeren Lebensdauer und einer geringeren Wahrscheinlichkeit von Mikrorissen aufgrund der Systemspannungen führt.
  • Die Montage erfolgt ohne Schrauben, das heißt, Werkzeuge sind überflüssig. Wenn Schrauben nämlich zu fest angezogen werden, führt dies an den Befestigungspunkten zu Mikrorissen im Modul. Wegen des Fehlens dieses negativen Effekts auf die Ausbeute der Anlage ziehen etliche Modulhersteller Esdecs Klemmmethode vor. Darüber hinaus kann die Behauptung „fehlerfreie Montage“ auch als Zuverlässigkeits-Merkmal interpretiert werden: Dank der Verwendung vormontierter Einheiten erfolgt nämlich die Montage schnell und fehlerfrei.

Die Kompatibilitätserklärungen dieser Hersteller bedeuten, dass sich Dachbesitzer, die FlatFix Wave verwenden, auf die Befürwortung der Hersteller beider Systeme verlassen können. Die kombinierte Verwendung von FlatFix Wave und diesen PV-Modulen garantiert die besten Bedingungen für Installation, Ertrag und Modulgarantie über die gesamte Lebensdauer der Anlage.

„Esdec ist stets bestrebt, die zuverlässigsten Montagesysteme für Dach-Solarprojekte zu liefern. Wir können dies nur erreichen, indem wir unsere Produkte und Systeme ausgiebig testen und sie gründlichen Überprüfungen und Tests durch Beteiligte unterziehen, wie es zum Beispiel Hersteller von PV-Modulen sind.“, erklärt Erik Valks, CEO von Esdec Europa. „Wir sind deshalb stolz darauf, unseren Kunden diese Genehmigungsschreiben präsentieren zu können!“

Die Kompatibilitätserklärungen finden Sie hier